15 Aug

Feedback 10.KW (KW32 – 2016)

und wieder eine Woche rum, bin jetzt in der 10. KW und es ist anstrengend…

Der Coach scheint diese Woche im Kontext von „Pushups“ aufgebaut zu haben. Vor allem der Workout 3/4 Venus mit seinen 3x 50 Pushups macht einen fertig. Glaubt mal nicht, dass ich hier auch nur Ansatzweise eine der Übungen in einem Rutsch geschafft hätte. Ich schaffe aktuell gerade mal 25 am Stück…und dann fängt die Quälerei an.

Hier das Programm von der Woche:

09.08.2016: Hermes in 11:13 mit PB und Stern und 1x 100 Situps in 3:45 (2 sek. schlechter als meine PB)
12.08.2016: 5km Lauf zum Warm-up in 22:32 (PB) und anschließend der 3/4 Venus in 14:04. Gegenüber meinem letzten Versuch mit dem Workout (der einige Monate zurück liegt, konnte ich eine PB Zeit erreichen.
14.08.2016: Poseidon in 6:26 und 2x Metis in 13:30 mit anschließendem Cool-Down Lauf von 5k in 25:14; ich habe zwei Workouts auf einmal gemacht, damit ich noch die 4 Stück der Woche schaffe.

Die nächste Woche wird weiter im Kontext „Strength“ liegen.

Viele Grüße
Oliver

08 Aug

Feedback 9.KW (KW31 – 2016)

Hallo lieber Leser,

die 9. Woche und die erste Woche mit „Strength“ ist nun rum.

Ich versuche mal ein kleines Zwischenfazit zu ziehen.

  • der Coach sucht die Workouts bisher für mich gut aus. Es sind Übungen dabei, die mich an meine Grenze treiben und auch Übungen, die ich gut bewältigen kann, was mich widerum motiviert. Ich glaube, dass die Auswahl der Coach-Workouts stark mit der richtigen Rückmeldung am Ende einer jeden Übung zusammen hängen. Da sollte man ehrlich und realistisch sein.
  • meine sportliche Ausdauer hat sich merklich verbessert. Übungen bei denen mir am Anfang dieses Selbstversuches einfach der Sauerstoff weggeblieben ist, kann ich nun ohne Pause absolvieren.
  • mein Äußeres scheint sich auch so langsam zu verändern. Ich glaube, dass man hier mit Sicherheit noch schnellere und bessere Ergebnisse erzielen könnte, wenn man auf seine Ernährung achtet. Aber wie geschrieben ist eine meiner Rahmenbedingungen für diesen Selbstversuch keine Einschränkungen, Änderungen in meinem Essverhalten.
  • ein gewisser Suchtfaktor entsteht. Das mag man positiv und negativ bewerten. Ich finde es schon blöd, wenn ich mir mal zwei Tage ohne Sport gönne, ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Aber auf der anderen Seite ist es ein extremer Motivationsfaktor.

Ich bin gespannt, wie die nächsten 8 Wochen so verlaufen und wie dann das Fazit aussieht.

Hier noch meine Workouts für die letzte Woche:

02.08.2016: Hermes in 11:30 mit einem 5k Lauf zum aufwärmen in 22:56 sowie ein 100er Situp in 3:43 zum Ende (das war ein echter AHA-Effekt, da ich zuvor nie 100 Situps am Stück hinbekommen habe)
04.08.2016: 5km Lauf in 23:24, dann 2/3 Hades in 15:13
05.08.2016:  das war mal eine kleine Lauf-Workout-Lauf Kombo, 1.5km in 6:37 – 2/3 Hades in 13:35 – 1.5km in 7:41, ich merkte bei den letzten 1.5km die Anstrengung von Hades ordentlich
07.08.2016: 3/4 Venus in 15:24 (die 50 Pushups sind echt Hölle, ich schaffe mal gerade 25 am Stück), 100er Situp in 4:16 und Cooldown-Lauf von 5km in 22:40

Für die nächste Woche habe ich wieder 4 Workouts mit „Strength“ gewählt.

Mal schauen was so geht…
Oliver

01 Aug

Feedback 8.KW (KW30 – 2016)

Hallo,

diese Woche  habe ich nach der Hell Week erstmal mit 4 geplanten Workouts etwas ruhiger angehen lassen.

Nach diesen 8 Wochen stelle ich schon so langsam fest, dass meine Ausdauer und Leistung sich stark verbessert haben. Immer mehr Übüngen schaffe ich mit einer „Personal Best“ Zeit sowie Stern (d.h. ich habe alle Übungen sauber und in einem „Rutsch“ durchgezogen, keine Pausen in einer Übung). Das ist schon klasse.
Vor allem der ständige Versuch bei einem Workout seine vorherige Zeit zu schlagen ist für mich echte Motivation. Auch ärgere ich mich, wenn es mir nicht gelingt.
Das ist ein echter „Pluspunkt“ für Freeletics. Denn dadurch bringe ich mich auch ohne Coach oder andere Freeathleten an meine Grenzen.

Folgende Workouts habe ich absolviert:

– 26.07.2016: Nemesis in 8:35 mit einem Free Run von 5,8km vorne weg
– 28.07.2016: Hyperion in 9:28 und Hyperion in 9:08 mit einem 5k Run in 24:38 vorne weg
– 29.07.2016: 3/4 Venus in 15:45, das Workout hat es mit 50 Pushups in sich, diese habe ich auch nicht in einem Rutsch geschafft, sonder musste nach den ersten 20ig am Stück in 10er Schritten diese absolvieren.

Für die kommende Woche werde ich mein Training dahin gehend ändern, dass ich auf „Strength“ gehe. Bisher hatte ich immer Cardio + Strength gemixt.
Bin mal gespannt, was das an Veränderungen im Workout mit sich bringt.

Grüße
Oliver

27 Jul

Feedback 7.KW (KW29 – 2016) – Hell week

Hallo Freeathleten und Interessierte an meinem Selbstversuch.

Ich habe eine „Hell week“ hinter mich gebracht…bzw. ich habe sie zum Teil hinter mich gebracht.
Leider war meine Woche mit einem hohen Arbeitspensum versehen. Das hat dazu geführt, dass ich zwei Tage in dieser Woche erst gegen 20 Uhr zu Hause war. Da neben dem Sport mir mein Privatleben, sprich meine Frau, sehr wichtig ist, habe ich entschieden, den Sport zu canceln und den Abend mit ihr zu verbringen.
Leider habe ich es auch nicht geschafft, die Trainings in den Morgen zu verlegen, da die Hell week echt schlauchte und ich morgens, wenn der Wecker um 5:30 Uhr klingelte, einfach nicht aus dem Bett rausgekommen bin.

Aber dennoch bin ich mit meinem Erreichten zufrieden:

– 17.07.2016: Apollon in 21:23 und Nemesis in 8:24
– 18.07.2016: Metis in 5:16, Ares in 7:50, 50 Burpees in 3:16, 10 Burpees in 0:33, 25 High Jumps in 0:21 und 25 Squats in 0:25
– 20.07.2016: Apollon in 20:24 und 1/3 Metis in 1:48
– 21.07.2016: Poseidon in 5:45 und Athena in 6:11
– 23.07.2016: Kentaurus in 15:16, 25 Squats in 0:25, 25 High Jumps in 0:19 und 10 Burpees in 0:31

So eine Hell Week hat in meiner gemachten Erfahrung einen echten Motivationsfaktor und eine echte Herausforderung, da i.d.R. zwei Workouts  + Excercises an einem Tag staffinden. Problem ist halt wirklich die freie Zeit, die man sich für die Workouts einräumen muss.
Das hal bei mir diese Woche dann leider nicht immer geklappt. Aber dennoch eine tolle Erfahrung. Eine motivierende Abwechslung im Wochenaltag von Freeletics.

Für die kommende Woche habe ich 4 Workouts eingeplant.

Viele Grüße
Oliver

25 Jul

Feedback 6. KW (KW28 – 2016)

Hallo interessierte Leser,

ich habe jetzt die 6. Woche hinter mich gebracht. Der Coach scheint immer noch zu meinen, dass „Endurance“ Workouts das Richtige für mich sind. Soll er mal. Anstrengend ist es allemal.

In dieser Woche habe ich die folgenden Workouts durchgeführt:

– 11.07.2016: 2x Metis „Endurance“ in 8:43 mit einem 4km Warmup-Lauf vorne weg
– 12.07.2016: 2/4 Zeus „Endurance“ in 13:23; mein erstes Mal mit Zeus und das warern „nur“ zwei Runden in Endurance…einfach hart…
– 17.07.2016: 1x Apollon in 21:23 (PB und Stern geholt, harte Training macht sich so langsam bemerkbar); dies ist auch mein erster Tag für die kommende Woche gewesen. Es steht eine „Hell week“ an, d.h. jeden Tag ein bis zwei Workouts, gekoppelt mit Excercises.

Nach 6 Wochen muss ich sagen, merke ich das intensive Training schon. Die Motivation hole ich zum einen durch die Dokumentation hier im Blog sowie auch durch die Freeletics-Community, sprich den Leuten dort, denen ich folge.

Ich habe jetzt auch angefangen den Handstand zu üben. Ziel ist es, den Strict Handstand Pushup 1x hinzubekommen, um diesen für das Training freizuschalten.
Ich hätte nie gedacht, dass es so schwer werden würde, das hizubekommen.

Ich bin mal gespannt, wie ich die anstehende Hell week absolviert bekomme. 7 Tage Training in meinen Tagesplan unterzubekommen wird nicht einfach…

Grüße
Oliver

11 Jul

Feedback 5. KW (KW27 – 2016)

Hallo,

die 5. Woche habe ich mit vier Workouts absolviert.
Hat zeitlich alles ganz gut hingehauen was auch daran lag, dass ich ein verlängertes Wochenende hat. Man hat ja nur 1x im Jahr Geburtstag :o)

Der Coach sucht mir immer noch „Endurance“ Workouts aus. Von den vier Stück waren es drei.  Mal sehen wo das hinführt.

Hier die Übungen der Woche:

– 05.07.2016 1x Thanatos in 17:23 und 100m Lunge Walk (da brennen einem echt die Beine)
– 07.07.2016:  Erst einen Lauf von 6.87km in 33:38 absolviert und dann 1x Ares in 8:03 (mit einer neuen Personal Best – PB)
– 08.07.2016: 2x Metis in 9:23 imd 1x Prometheus in 12:55; ich habe jetzt angefangen, zwei Workouts hintereinander zu absolvieren, wenn meine Zeiten unter 15min liegen.

In dieser Woche gibt es auch noch eine kleine Anpassung. Von der eigentlich neuen Woche (KW28) habe ich bereits heute (Sonntag) zwei Workouts absolviert. Hatte die Zeit und Motivation dazu.
– 10.07.2016 1x Nemesis in 7:55 mit PB und Stern sowie 1x Hermes in 11:11

Auf zur nächsten Woche…

Grüße
Oliver

 

04 Jul

Feedback 4. KW (KW26 – 2016)

Hallo,

4. Woche ist rum und ich stelle fest, dass es ganz gut läuft. Von den Übungen her hatte ich die Woche reduziert, da ich mir nicht sicher war, wieviel ich diese Woche an Zeit zum Sport habe.
Im Moment wundere ich mich etwas über den Coach, da dieser mir vermehrt „Endurance“ auswählt.
Ich habe übrigens angefangen, einzelnen Übungen meinem Trainingsplan hinzuzufügen.

Hier die Übungen von der Woche:

– 27.06.2016 1x Persephone in 10:33
– 27.06.2016:  50 Situps in 1:53
– 30.06.2016: 2/3 Hades in 13:30 (die erste Zahl „2“ gibt die Anzahl der Runden an. Ich habe also vom Coach nicht die vollständige, sondern zwei von drei Runden „aufbekommen“) und einen Lauf von 6km in 28:36

Auf zur nächsten Woche…

Grüße
Oliver

27 Jun

Feedback 3. KW (KW25 – 2016)

Hallo,

die dritte Woche ist rum.
Diese Woche war sportlich recht gut. Ich habe 5 Freeletic Workouts hinbekommen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich dieses Pensum aufrecht erhalten kann. Mal schauen.
Für die kommende Woche habe ich 3x Workouts mit Coach geplant.

Anbei mein kurzer Bericht für diese Woche.

Freeletics:
–  20.06.2016 1x Nemesis in einer Zeit von 9:13min
– 22.06.2016: 1x Athena in einer Zeit von 6:48min
– 23.06.2016: 1x Ares in einer Zeit von 8:07min
– 24.06.2016: 1x Metis einer Zeit von 6:09min
– 25.06.2016: 1x Hades in einer Zeit von 7:17min

Bzgl. des Joggens werde ich hier die Zeiten nicht mehr posten. Auf jeden Fall konnte ich 4 Laufrunden drehen. Alle im Bereich zwischen 5 – 7km

Noch ein Punkt zu den Workout-Varianten. Diese sind bei mir alle „Standard“.

Dann schauen wir mal, was die nächste Woche so bring.

Grüße
Oliver

20 Jun

Feedback 2. KW (KW24 – 2016)

Hallo,

die zweite Woche ist rum.
Ich hatte für diese Woche nur 2x Freeletic-Workouts vorgesehen gehabt, da für Mittwoch ein Blutspende-Termin anstand.
Zu diesem ist es dann leider mangels Zeit nicht gekommen. Daher konnte ich auch mehr Sport treiben.

Anbei mein kurzer Bericht.

Freeletics:
– 15.06.2016: 1x 25 Pullups als Exercise in einer Zeit von 1:52min
– 15.06.2016: 1x Persephone in einer Zeit von 10:42min
– 16.06.2016: 1x 25 Pullups als Exercise in einer Zeit von 2:27min
– 17.06.2016: 1x Nemesis in einer Zeit von 08.01min

Joggen:
– 15.06.2016: 3.50km in einer Zeit von 16:57min
– 16.06.2016: 5:42km in einer Zeit von 25:27min
– 17.06.2016: 3:53km in einer Zeit von 17:57min
– 19.06.2016: 5:00km in einer Zeit von 25:44min

Die beiden 25er Pullups habe ich wie in der letzten Woche mit dem Joggen kombiniert, da ich an einer Klimmzugstange vorbeikomme.

Ich habe die Freeltics Übungen mit einem Link hinterlegt. Dieser führt euch direkt zur Übung.

Grüße
Oliver