Themen Wolke

The Secret World – mein nächstes MMO-Event

Das kommende MMO „The Secret World“ wird mein nächster Game-Event werden.

Doch zunächst ein kurzer Rückblick auf mein letztes MMO, Star Wars the old Republic (SWtoR), um die Hintergründe für die Suche nach einem neuen MMO zu erläutern.
Das Spiel hat mich von der Grafik und der tollen Erzählweise schon sehr gefesselt. Leider hat sich dann herausgestellt, dass die Langzeitmotivation doch verloren ging.
Ich glaube, dass der Grund dafür darin begründet liegt, dass ich als Gelegenheitsspieler, die mir zur Verfügung stehende Zeit mit Spielen so nutzen möchte, dass ich den höchst möglichen Spaß- und Fesselungsfaktor erreiche. Dadurch ist natürlich der Anspruch an ein Spiel recht hoch und wenn es nicht in vielen Belangen (Story, Gameplay, Atmosphäre, Komplexität, Multiplayer, usw.) einfach sehr gut ausgearbeitet ist dann geht der „Addicted“- Faktor recht schnell wieder verloren. Das ist nach guten zwei Monaten SWtoR leider passiert, obwohl das Spiel mit Sicherheit eines der Besten MMO-Spiele ist, die ich bisher gespielt habe. Jemand der die Zeit hat, sich mehrere Stunden die Wochen mit dieser Welt zu beschäftigen, behält auch mit Sicherheit einen hohen „Addicted“-Faktor bei. Jemand wie ich, der es „nur“ 1-3mal die Woche schafft, der wird halt schnell feststellen, dass die Leute mit denen man angefangen hat, Levels erreicht haben, die man selber nur in einem Zeitraum von Monaten schafft. Doch gerade das Spielen in der Gruppe und im Team-Play machen das Spiel aus. Genau hier kam es zu meinem Verlust der Lust. Schade…

Doch nun zu „The Secret World“. Was sind denn hier die Reize, die dazu führen, dass ich mich auf die kommenden Beta-Phasen freue (bei einer Vorbestellung des Spiels erhält man Zugang).
The Secret World spielt in unserer heutigen Welt, mit dem Unterschied, dass alles was wir über Sagen, Verschwörungen, Magie, Monstern, usw. gehört haben und aus Geschichten und Filmen kennen, Wirklichkeit ist.
Im Folgenden die einzelnen Aspekte, die ich besonders interessant finde.

Szenario
Eine moderne Welt (mich erinnert sie stark an Shadowrun) mit Vampiren, Werwölfe, Zombies und Dämonen. Eine Welt, in der der Spieler reale Orte wie New York, London und Seoul besucht, aber auch sureale Orte entdecken kann. Das gefällt mir.

Gesellschaftliche Struktur
Das Spiel wird drei Gesellschaften beinhalten (Dragon, Illuminati, Templer). Für eine dieser Gesellschaften muss sich der Spieler zu Beginn des Spiels entscheiden. Alle drei  verfolgen ihre spezifischen Ziele und kämpfen eigentlich gegeneinander. Die „dunklen Mächte“ jedoch zwingen die Gesellschaften auch dazu, zusammen zu arbeiten.
Ich bin gespannt, wie gut die Entwickler dieses Spannungsverhältnis zwischen den Gesellschaften im Spiel integrieren. Wird es so sein, dass man gemeinsam gegen die „dunkeln Mächte“ kämpft, sich aber nicht sicher sein kann, ob man nicht jederzeit von der anderen Partei reingelegt wird? Sie einem im Kampf im Stich lässt oder schlimmer noch, opfert? …spannend…

Charakterentwicklung ohne spezifische Klassen und Stufen
Diesen Aspekt finde ich sehr spannend. Die fehlende Festlegung auf eine spezifische Klasse ermöglicht es einen Charakter so zu entwickeln, wie der Spieler es sich wünscht. Einen Tank (Tank = Charakter, der in der vordersten Reihe im Kampf steht, die Aufmerksamkeit der Gegner auf sich lenkt und die Prügel einsteckt) mit der Möglichkeit sich selber zu heilen. Wie oft habe ich mir das schon gewünscht, da es in einem klassichen Klassensystem diese Kombination nicht gibt.
Der Spieler kann aus einer Anzahl von über 500 Fertigkeiten / Attributen wählen und so selber entscheiden, in welche Richtung sich der Charakter entwickelt. Die fehlende Entwicklung der Charakter in einem Stufensystem ist ebenfalls sehr interessant. Ich bin gespannt, wie die Entwickler das „Balancing“ hinbekommen.

Grafik
Die Grafik des Spiels sieht in den ersten „Ingame-Szenen“, die ich gesehen habe sehr gut aus. Vor allem gefällt mir der recht „düstere“ Touch, den die Spielwelt vermittelt. Ich habe weiter unten einen Trailer dazu verlinkt.

Diese vier Spielaspekte sind die Gründe für meine Wahl, das Spiel mit seinem Erscheinen zu spielen. Ich bin gespannt, wie mein zu Beginn beschriebener Punkt „Langzeitmotivation“ in der Kombination „Gelegenheitsspieler“ sich auswirkt und ob das Spiel es schafft, sich hier von den klassischen MMOs abzusetzen.

Zum Schluss noch einige Trailer des Spiels, die wirklich gut gemacht sind und so die Lust auf das Spiel wecken.

Trailer 1:

Trailer 2:

Trailer 3:

Trailer 4:

Story Trailer:

Ingame Video:

1 Kommentar

  1. Signed.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.