Themen Wolke

WordPress Backup zur Dropbox

Ich bin von diesem WordPress Plugin so begeistert, dass ich diese Begeisterung in einem kleinen Artikel zum Ausdruck bringen möchte.

Ich bin ein fauler Mensch, d.h. ich möchte mich, wenn es geht, nicht mit solchen Dingen wie regelmäßige Backups von irgendwas selber beschäftigen. Ein guter Freund, der selber Blogger ist, sagte mir, dass das „backupen“ vom Blog wichtig ist und wirklich regelmäßig vor neuen Updates, etc. durchgeführt werden sollte. Als ich ihn fragte, wie er es denn handhaben würde, sagte er mir:

Das mache ich alles von Hand…FTP die Dateien von Webserver geholt und dann noch ein SQL Dump über die Admin-Konsole der Datenbank. Ist keine große Sache.

Ich machte es dann auch 1x auf die manuelle Methode und er hat Recht, eine große Sache ist es wirklich nicht. Trotzdem dachte ich mir, muss es doch dafür Tools geben, die das automatisch durchführen. Denn ich kenne mich und ich weiß, dass ich bei der Entscheidung: „Oh du hast ein neues WordPress-Update, mal eben schnell installieren oder aber vorher noch einen Backup durchführen“ mich meistens wohl für die Variante „eben schnell installieren“ entscheiden würde.

Also ging ich auf die Plugin-Recherche in der WordPress-Welt und bin auf das „WordPress Backup for Dropbox“ gekommen. Da ich Dropbox in meiner täglichen Arbeit bereits nutze dachte ich mir, das klingt doch nach dem was du suchst.
Also schnell auf „Installieren“ geklickt und schon hatte ich das Plugin in meinem Blog installiert.

Hier noch der Hinweis: Das Plugin ist kostenlos!

Nach der Installation richtet sich das Backup in der Hauptebene der linken Leiste ein (siehe Screenshot).


Jetzt muss man das Plugin nur noch mit der Dropbox (Dropbox Account vorausgesetzt) verknüpfen / autorisieren und schon ist das Backup betriebsbereit.
Wer möchte kann nun noch diverse Einstellungen festlegen:

  • Name des Verzeichnis, wo das Backup die Daten abspeichert
  • Tag und Uhrzeit, wann das Backup durchgeführt werden soll
  • Häufigkeit: wöchentlich / alle 14 Tage / alle 4 Wochen / alle 8 Wochen / alle 12 Wochen
  • Ausschluss von bestimmten Dateien und Verzeichnissen innerhalb der Blogstruktur

Wenn es gewünscht ist, kann auch direkt ein Backup manuell gestartet werden.
Der Backup selber dauert (abhängig der Dateimenge und Größe) recht kurz. Bei mir lief er ca. 3min.

Das Beste an diesem Backup ist aus meiner Sicht auch die Tatsache, dass ein SQL Dump ebenfalls durchgeführt und dieser in dem Dropbox Verzeichnis abgelegt wird.

Ich nutze das Plugin nun seit ca. 2 Monaten und bin wirklich begeistert. Bisher ist es zum Glück noch nicht dazu gekommen, dass ich einen  Restore meines Blogs durchführen musste aber ich habe den SQL-Dump des Backups mit einem von mir manuellen durchgeführten verglichen. Die Dateninhalte waren gleich. Also gehe ich davon aus, dass ein Restore auch klappen würde.

Ein tolles Plugin!

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.