Themen Wolke

Offtopic: Noch ein Reisebericht über Abu Dhabi

Hallo liebe Urlaubsinteressierte für Abu Dhabi.

Der Grund einen weiteren Reisebericht über Abu Dhabi zu schreiben liegt darin begründet, dass ich euch gerne kurz und auf den Punkt gebracht einen Überblick geben möchte, was es spannendes zu entdecken gibt und wie man seine Zeit verbringen kann.

Wir sind als Paar verreist und uns waren die folgenden Dinge für die Reise wichtig:

  • Sonne, Wärme und Strand
  • kein sehr langer Flug
  • gute Unterkunft und gutes Essen
  • gutes Preis- /Leistungsverhältnis

Alle unsere Erwartungen wurde durch die Reise nach Abu Dhabi erfüllt. Das kann schon mal vorweg genommen werden.

Die Buchung:
Für die Art der Reise haben wir uns für einen Pauschalurlaub über Secret Escapes entschieden. Die dortigen Preise erschienen uns immer Recht gut. Das Buchen hat ohne Probleme funktioniert. Es gab auch keine bösen Überraschungen, wie z.B. eine abgeschlossene Reiseversicherung, die sich auf ein Jahr bezieht und sich automatisch verlängert.

Da Secret Escapes lediglich eine Vermittlungsplattform ist, haben wir die Reise bei Airberlin-Holidays gebucht.

Reisedetails:
Wir haben uns für sechs Tage mit Halbpension im Millennium Corniche Hotel eingebucht. Das Hotel hat 5 Sterne und liegt sehr zentral.

Achtung: zentral bedeutet in Abu Dhabi aber nicht, dass alles fußläufig erreichbar ist. Wenn ihr zu Fuß unterwegs seid plant lange Wege (ein Block kann durchaus mal 1km lang sein) und große Straßen (achtspurig) ein.

Inkl. Flug hat uns der Trip 750 EUR pro Person + 70 EUR Airport Transfer gekostet.

Reisezeit:
Wir sind die letzte Oktoberwoche geflogen. Die Wettervorhersage hat Sonne und Temperaturen von 30 Grad  angesagt. Diese Reisezeit kann man wählen, doch die Hitze ist tagsüber doch schon recht heftig, vor allem wenn es Windstill ist, was durchaus vorkommt. Unsere nächste Reise in die Emirate wird auf jeden Fall zwischen Dezember und März stattfinden, da die Hitze zwar auszuhalten war, aber nicht sein muss. Das solltet ihr bei eurer Reiseplanung berücksichtigen.

Flug:
Von Düsseldorf geht der Flieger mit Airberlin direkt nach Abu Dhabi. Dadurch, dass Airberlin und Ethiad Airways eine Kooperation haben, kann es auch durchaus sein, dass ihr mit Ethiad fliegt. Seid froh, denn der Service dort an Bord gehört zu einem der Besten im internationalen Vergleich.

Tipp: In Abu Dhabi ist Alkohol in der Öffentlichkeit verboten und es gibt diesen i.d.R. nur in Hotels. Der Preis für Alkohol ist daher recht teuer.
Günstigere Möglichkeit ist daher, den Duty Free zu nutzen. Beiträge aus dem Internet beschreiben, dass ihr eine Menge von 4l einführen könnt.

Über den Flug selber kann nicht gemeckert werden. Der Hinflug geht sechs Stunden, der Rückflug dauert wegen dem Gegenwind in der Regel eine Stunde länger. Da meine Frau schwanger ist, habe ich zusätzlich XXL-Plätze gebucht gehabt. Diese haben 80 EUR pro Nase und Flug gekostet.

Der Hinflug ist ein Abendflug. Ihr fliegt also über Nacht, was wie ich finde immer recht angenehm ist, da das schlafen leichter fällt. Der Rückflug allerdings geht morgens um 9 Uhr, wodurch ihr früh aus den Federn müsst.

Ankunft:
Dadurch, dass wir früh morgens angekommen sind, war an der Passkontrolle nicht viel los und es ging recht flott.

Hinweis: auch wenn ihr als Paar reist, achtet darauf, einzeln zum Kontrolleur zu gehen. Gemeinsam finden die nicht gut;… wie wir feststellen mussten.

Im Ankunftsbereich haben wir auch direkt einen Reiseführer von Airberlin-Holidays entdeckt, der uns direkt nach „abhacken“ unserer Namen einem Fahrer zuteilte. Mit einer netten Limousine ging es dann Richtung Hotel. Wartezeit keine 10min.

Hotel:
Wer die Bewertungen des Hotels bei Holidaycheck gelesen hat, wird feststellen, dass diese recht gut ausfallen. Die dortigen Bewertungen können wir bestätigen.
Das Hotel hat die beste Zeit hinter sich, aber es sieht immer noch alles ganz gut aus. Es ist vor allem sauber und die Hotelangestellten sind alle sehr freundlich und zuvorkommend.

Tipp: fragt beim Einchecken nach einem Zimmer zum Meer raus.

Zimmer:
Das Zimmer ist groß und sauber. Das Bett ist gut und die Klimaanlage lässt sich je nach Bedarf einstellen. Es werden jeden Tag zwei 0’5l Wasserflaschen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Essen:
Bei der Buchung der Reise hatten wir uns für Halbpension entschieden. Das funktioniert sehr gut, denn Mittags, bzw. Nachmittags kommt man sehr gut mit einer Kleinigkeit (Kuchen, etc.) über die Runden.
Im Hotel kann man bzgl. des Frühstücks und auch dem Abendessen überhaupt nicht meckern. Es gibt eine sehr große Auswahl (auch Nutella beim Frühstück) und satt wird man allemal.

Aktivitäten:
Viele Dinge könnt ihr in Abu Dhabi erleben. Hier habe ich mal eine Auswahl der Dinge aufgelistet, die man gemacht haben sollte.

  • Die Red Bus Tour ist immer gut, um sich einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten zu verschaffen.
    Kosten pro Person für 2 Tagestickets: ca. 75 EUR
    img_3686
  • Scheich-Zayid-Moschee
    Sie ist die acht größte Moschee der Welt. Für mich die größte, in der ich bisher war. Den Besuch solltet ihr auf jeden Fall einplanen, denn es lohnt sich. Das Besondere ist auch, dass Frauen diese besuchen können.Mochee
  • Tee-Time im Emirates Palace
    Nutzt einen Nachmittag, um einen Tea, Kuchen oder „Camelciono“  im Emirates Palace zu trinken. Das Hotel wird euch staunen lassen und ihr bekommt einen kleines Gefühl dafür, wie es ist zu den oberen 10.000 zu gehören.
    img_3699
  • Marina Malls
    Sehr gut shoppen könnt ihr in der Marina Malls. Wer es sportlich mag, kann auch das Jump House (dort Bounce genannt)  in der Mall besuchen.
    imgp5363
  • Ethiad Towers
    Nutzt einen Abend, um in Ray’s Bar einzukehren. Im 62. Stock habt ihr einen wahnsinns Blick über Abu Dhabi.
    Wichtig: Zieht euch eine Jeans an, denn es gibt eine Kleiderordnung für den Einlass.
    EthiadTowers
  • Heritage Village
    Kultur findet ihr im Heritage Village. Hier könnt ihr erkunden, wie die Emirati noch vor  einigen Jahrzenten gelebt haben.
    HeritageVillage

Bewegen in Abu Dhabi:
Wie schon weiter oben erwähnt, ist es durchaus spannend und interessant das Stadtzentrum zu Fuß zu erkunden.
Solltet ihr keine Lust mehr haben, dann ruft euch eines der vielen Taxi heran. Der große Vorteil, taxifahren ist sehr günstig.

Fazit:
Wer im Winter einen Wochen-Urlaub mit Sonnengarantie und keinen weiten Flug sucht, der kann mit den Emiraten, bzw. Abu Dhabi nicht viel Falsch machen.

2 Kommentare

  1. 30°C sind jetzt aber auch nicht sooo heiss, oder?
    Feucht dürfte die Luft ja nicht sein, somit müsste das doch gut ertragbar sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.